Weiterleitungen

Weiterleitungen mit htaccess

Um irgendeine Url in ein Unterverzeichnis umzuleiten, können Sie dies mit der Datei .htaccess steuern.

Legen Sie hierzu eine Textdatei an mit den folgenden Zeilen:

< IfModule mod_rewrite.c >
RewriteEngine On
RewriteBase /
< /IfModule >

Interne Domain-Umleitung mit RewriteRule

Wollen Sie nun z.B. irgendeine Domain mit einer index.html bzw. index.php in ein Unterverzeichnis “/wp” umleiten, fügen Sie vor dem letzten “tag” der .htaccess Datei ein:

RewriteRule ^index.php wp/index.php
bzw.
RewriteRule ^index.html wp/index.html

Externe Domain-Umleitung mit Redirect

Falls Sie eine Seite zu einer anderen externen Seite umleiten möchte, würde der Eintrag lauten:

Redirect /index.html http://www.andere-domain.de/index.html
bzw.
Redirect /index.php http://www.andere-domain.de/index.php

Affiliate Links & Banner

Zum Einbetten von Affiliate Links oder Bannern kann man entweder das Textfeld unter “Design -> Widgets” benutzen und den Link- bzw. Banner-Code dort einfügen, oder aber man programmiert den Code direkt in eine Seite ein.

Soll z.B. ein Werbe-Banner auf jeder Seite im unteren Bildbereich erscheinen, fügt man den Code am besten mit dem Editor in der Seite “page.php” ein, z.B. im unteren Bereich vor der “footer” Definition.

Es ist unbedingt darauf zu achten, dass Html-Code auch im Html-Bereich eingefügt wird und Php-Code im Php-Bereich, d.h. zwischen den Tags “<?php” und “?>” . Außerhalb dieser Tags bedindet man sich im Html-Bereich.



Browser Caching einstellen

Um die Ladezeit einer Website zu beschleunigen. ist es sinnvoll, das Browser-Caching zu konfigurieren. Dieses wird durch entsprechende Server-Anweisungen in der Datei “.htaccess” vorgenommen, die, sofern nicht vorhanden, erstellt werden muss. Je nach eingestellter Ablauf-Periode wird dann eine Datei aus dem lokalen Cache-Speicher des Browers entnommen, was relativ schnell geht, oder nach Ablauf der Zeitspanne eben neu geladen, was insbesondere bei Fotos oder Videos relativ lange dauern kann.

!Achtung! : Da einige CMS eine eigene .htaccess Seite erstellen, sollte diese vor dem Editieren unbedingt gesichert werden, da fehlerhafte Einträge die Website komplett lahm legen könnten.

Folgende globale Anweisung in der .htaccess würde z.B. dafür soregn, dass Dateien, die jünger als 1 Monat sind, aus dem Cache geladen werden:

Header set Cache-Control “max-age=2628000, public”

Will man jetzt nach verschiedenen Datei-Typen unterscheiden, könnte die Anweisung folgendermaßen aussehen:;

# 1 Jahr für Bilder oder Videos mit diesen Extensions:
<filesMatch “.(jpg|jpeg|png|gif|ico|mp4|ogg)$”>
Header set Cache-Control “max-age=31536000, public”
</filesMatch>

# 1 Monat für css- und js-Dateien:
<filesMatch “.(css|js)$”>
Header set Cache-Control “max-age=2628000, public”
</filesMatch>

Die Periode wird in Sekunden angegeben, wobei z.B.

1 Jahr = 31536000 Sekunden

1 Monat = 2628000 Sekunden

1 Woche = 604800 Sekunden

1 Tag = 86400 Sekunden

ist.